2014/07/02

[Lacke in Farbe... und Bunt!] Türkis

Hallo liebe Lacknerds!

Ein neuer Mittwoch, eine neue Farbe.
Türkis soll es diese Woche werden, also los!

Aus Wikipedia:

Türkis (Namensherkunft Türkisstein / Türkenstein) bezeichnet einen nicht einheitlich definierten Farbton, der zwischen Grün und Blau liegend empfunden wird.

 Supi, damit hätten wir einen großen Spielraum was die Lackwahl betrifft.

Und entschieden hab ich mich für einen P2 Color Victim Lack in Never 2 Much.


Auf dem Foto sieht er leider etwas zu blau aus. In Realität hat er einen deutlichen grünen Einschlag...es ist ein Kreuz mit diesem Foto :-/ 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es den nicht mehr im Sortiment von P2 gibt, da er schon älter ist. Deshalb war ich auch sehr überascht, wie gut er sich nach der langen Zeit (ca. 2 Jahre) in meiner Sammlung noch lackieren lässt. Er hat sich weder getrennt noch ist er eingetrocknet, was mit bei vielen teureren Lacken schon passiert ist!

Er hat schon eines von den dickeren, geraden Pinselchen, daher viel mit der Auftrag auch vom technischen her sehr leicht. Nimmt man dicke Schichten ist der Lack auch schon nach einer deckend, aber ich bin eher der Zwei-Schicht-Lackierer. Er lässt sich völlig streifenfrei auftragen und hat eine kurze Trocknungszeit.

Ich bin im Allgemeinen ein großer Fan von den P2 Color Victim Farblacken. Sie decken immer gut. Nur die Nude-Lacke schwächeln meistens in der Deckkraft, zumindest seit ich den letzten gekauft habe....was auch schon einige Zeit her ist.

Natürlich habe ich mich wieder ein bisschen verkünsteln müssen :


Ich habe die Akzent-Nägel mit Hilfe einer French Manicure Schablone nur zu 2/3 mit Never 2 Much lackiert. Mit dem P2 Color Victim in Dangerous (den es bestimmt auch nicht mehr gibt) habe ich an die Grenze zwischen Lack und freiem Nagel eine Linie gemalt. Dazu habe ich einen leicht angeschrägten Pinsel genommen, was nicht wirklich besser funktioniert hat als ein normaler dünner Nail Design Pinsel. Mit Iced Latte aus der Essence Nude Glam Reihe und einem Dotting Tool habe ich Punkte auf den lackierten Teil meines Nagels aufgetupft. Ebenfalls mit dem Dotting Tool und Never 2 Much habe ich tropfenförmige Gebilde auf den unlackierten Teil des Nagels gemalt. Ich habe im Prinzip einen Punkt gemacht und das Tool einfach in die Richtung gezogen in die das "Schwänzchen" gehen sollte. Ein paar kleine Punkte in verschiedenen Farben später und einigen nudefarbenen Tropfen habe ich das ganze mit Klarlack fixiert und fertig war das Kunstwerk.

Hier noch ein Bild von den Lacken die ich verwendet habe:


Und ein Close-Up von meinen Nägeln:


Ich wünschte wirklich, es wäre sauberer geworden. Aber leider habe ich große Probleme damit, dass meine Tools einfach nicht gleichmäßig die Farbe abgeben. 

Abgesehen davon mag ich das Design jedoch. Es war etwas aufwendiger als das was ich sonst mache, aber es hat Spaß gemacht.

Habt ihr einen Tipp wie ich mit den Tools umgehen soll, dass sie gleichmäßig die Farbe verteilen?

Eure

PS: Infos über die Lacke in Farbe... und Bunt! Aktion gibt's bei Lena und Cyw!

Kommentare :

  1. Was für Tools verwendest du denn? Also zum dotten finde ich eigentlich das Dotting Tool von Essence echt gut!

    AntwortenLöschen
  2. Jap das hab ich benutzt. :-( weiß auch net was ich falsch mach...

    AntwortenLöschen