2014/07/30

[Review] Go Ombre

Hallo Lacknerds!

Eigentlich war der Plan, meinen Nägeln eine laaaaaange Pause über die Klausurphase zu gönnen....
Und dann war ich im dm.

Überraschenderweise gab's dort schon die Produkte, die neu ins Catrice-Sortiment kommen.
 Vieles war schon wieder ausverkauft. 

Aber nicht der Ombre Top Coat in Colour of Change.

Und schon hatte ich alle Vorsätze über Bord geworfen.....naja was soll's.

Und so sieht er aus - der Topper - in der Flasche. Er ist durchsichtig und dunkelrot. Man kann schon im geschlossenen Zustand der Flasche gut erkennen, dass er sehr flüssig ist.


Man soll ihn über jeder hellen Farbe tragen können und mit jeder Schicht die man aufträgt, soll der Grundton eine Nuance dunkler werden.
 
Intuitiv habe ich ihn dann über einem rötlichen Lack aufgetragen. Ich habe mich für Peach Daiquiri von Essie entschieden den ich hier schon mal vorgestellt habe.

Und hier ist das Ergebnis *Trommelwierbel*


Auf dem kleinen Finger seht ihr den Lack in der Rohfassung, also ganz ohne Top Coat in zwei Schichten lackiert. Auf dem Ringfinger habe ich dann eine Schicht von dem Ombre Top Coat aufgetragen. Mit jedem Finger nehmen dann die Schichten zu, so dass ich am Ende vier (!) Schichten Top Coat auf meinem Daumen trage (plus zwei Schichten Farblack). Da der Lack aber sehr dünnflüssig ist trägt er kaum auf lässt sich aber trotzdem gut lackieren und trocknet auch recht schnell. Ich finde den Farbverlauf sehr subtil aber er gefällt mir sehr gut. Sicherlich kann man mit mehr Schichten noch ein deutlicheres Ergebnis erzielen.


Leider muss ich an dieser Stelle Kritik äußern. Ich habe es leider nicht fotografiert, aber der Pinsel meines Fläschchens war total verschnitten. Er sah aus wie eine kleine Stufenpyramide und war damit total ungeeignet um damit saubere Linien zu lackieren. Ich habe dann beherzt zur Schere gegriffen und ihn zurecht gestutzt. War auch nicht optimal aber besser als vorher.

Da auf der Flasche steht, dass man den Lack über jeden hellen Farblack auftragen kann und auch noch kleine Farbfelder zu Inspiration abgebildet sind, wollte ich den Topper auch noch über einem Nudelack testen. Ich habe mich dabei für Salmon & Garfunkel von Catrice entschieden. Ein Lachston, der keinesfalls so gelb ist wie er auf den folgenden Fotos rüber kommt (aber darum geht's ja eigentlich nicht).

Sehet und staunet:



Wie man erkennen kann hat das überhaupt nicht hingehauen mit dem hellen Basislack. Der Topper ist sehr fleckig geworden und durch die rote Tönung wird die Farbe natürlich nicht einfach nur dunkler sondern auch rosastichig. Also definitiv nicht empfehlenswert den Topper mit einem Nudeton zu kombinieren.


Aber alles in allem finde ich das Konzept dieses Ombre Top Coats echt super. Ich trage Ombre seht gerne auf den Nägeln und so muss man sich nicht fünf verschiedene Lacke zulegen, die auch noch farblich zusammen passen. Nur schnelle lackiert sind die Nägel damit nicht ;-)

Vielleicht bringt Catrice noch einen Ombre Lack in Nude-Färbung raus, wenn dieser Erfolg hat!

Was haltet ihr von diesem Lack? Werdet ihr ihn ausprobieren, oder findet ihr andere Neuerungen des Sortiments spannender?

Es würde mich freuen wenn ihr mir einen Kommentar da lasst und an sonsten... bis die Tage!

Eure
 


Kommentare :

  1. Zum Glück lässt mich dieses Produkt total kalt. :-D
    Auf dem Essie Nagellack gefällt mir das dezente Ombre an Dir aber wirklich gut. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war seit dem Video von Koko, in dem sie die Produkte vorgestellt hat total angefixt :-D Aber bei mir geht das immer schnell.

      Löschen
  2. Ich freu mich schon seit Wochen auf diesen Lack, aber irgendwie scheint der wohl doch nicht soo der Renner zu sein. Habe auch auf einem anderen Blog schon Tragebilder gesehen und naja, Begeisterung hält sich in Grenzen. Auf deinem roten Essielack gefällt er mir ganz gut, aber wirklich recht dezenter Effekt. Aber ich will nicht wissen, wie der auf blau aussieht.. Muss ich mir also vielleicht nochmal überlegen, ob ich ihn hole...
    Danke also für deinen Beitrag und die 2 Versuche. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja man sieht den Effekt nur richtig, wenn man die beiden hellsten und dunkelsten Finger vergleicht. Ich glaube richtig grußelig sieht er auf Mint aus, so wie Mint Candy Apple oder so XD

      Danke für deinen Kommentar :-)

      Löschen
  3. Ich habe ihn auch und bisher nur auf Papier getestet. Werde es auch mit einer hellen Farbe versuchen, Rosa oder so.... ich finde aber, dass der Lack flüssig ist wie Pi... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mit Rosa wird das gut funktionieren! Du hast Recht, er ist sehr flüssig. Aber ich finde das besser als zu zäh :-D

      Löschen